KUNST IM PARLAMENT

 

ILLUSIV LIMITS 6teilig Kohle, Wasser, Acryl á 110 x 150 cm

mit DORIS DITTRICH / ALOIS MOSBACHER / FRENZI RIGLING / FRANZ SCHWARZINGER / JULIAN TAUPE / GERLINDE THUMA / JOSEF TRATTNER / MARTIN VEIGL / MARIA WIESER

zu sehen ein Jahr lang gegen Voranmeldung zu Führungen an Samstagen

https://www.parlament.gv.at/GEBF/FUEHRUNGEN/index.shtml

Illusiv limits, innerhalb derer dem Zusammenspiel von Zufall und Lenkung Raum gegeben wird, innerhalb dessen die kontrastierenden Elemente Kohlestaub und Wasser aufeinander treffen. Adhäsions- und Kohäsionskräfte schaffen ein Sinnbild für die grundsätzliche Unbegrenztheit der Möglichkeiten trotz Gegensätzlichkeit innerhalb des Spannungsfeldes. Scheinbare Limitierungen sind bloß Anstoß für Richtungswechsel ! – Leichtigkeit und Überwindung von Schwerkraft und Grenzen – das Schweben und Treiben setzt sich so von Bildraum zu Bildraum – von Möglichkeit zu Möglichkeit fort und erweitert derart den Handlungspielraum.

Illusive Limits – trügerische, illusorische Grenzen – ist spezielle für diesen Ort, an dem Politik gemacht wird, ausgewählt. Es ist mir wichtig, dass die Wahl des Themas auch als politisches Statement verstanden wird.