Ikarus

IKARUS
2015

5-teilige Bildfolge  á 150 x 210 cm

 

Eine über fünf Bildflächen als Bildfolge zu Boden sinkende Form einer Feder – in keiner der Bildflächen ist sie ganz zu sehen – zu groß für den Ausschnitt treibt quasi an der Optik vorbei.

Durch die Übergröße des dargestellten Gegenstands wird der / die BetrachterIn nahe ans Geschehen herangeholt. Durch das heran zoomen wird eine intime  Nähe zu den feinen Details erzeugt, was gleichzeitig - vor dem Hintergrund der antiken Erzählung - Verletzlichkeit von Wesen und Material suggeriert soll.

2015 St. Peter/Speer, Wiener Neustadt